Mittwoch, 9. Januar 2013

Unsere 4 Musketiere......

......oder "quakquak" wie sie unser kleiner Georg nennt :-) diese 4 Geheimagenten haben mit Schnee so gar keine Freude.
Gestern hats ein bisschen geschneit, da kommen sie gleich nicht mehr so weit herum. Bis unters Vogelfutterhäuschen schaffen sie es gerade noch. Da liegen immer Sonnenblumenkerne. Wenn nur nicht die Füß so kalt würden....*g*

Die 3 Enten hinten haben ja das Gelände inspiziert, Daisy vorne
stand erstarrt... brrrr.....gaga.....
  

Was waren das im August dagegen für schöne Zeiten....



  Paradiesisch wars, gell Donald.....;-)

Naja, diesen Winter werden wir auch überstehen, ein bisschen müssen wir schon noch durchhalten,
aber dann kommt er ja wieder, der Frühling.
Die Tage werden ja schon länger, es geht wieder aufwärts.
Also, erholen wir uns noch ein bisschen, und trainieren wir vielleicht schon etwas die Muckis
für die neue Gartensaison dann... ;-))

Auf Brigittes Wunsch hin,schreibe ich ein paar Zeilen, wie es mit den Laufenten so läuft...;-)
Naja, es sind schon ziemlich eigene Tiere. Unsere sind eigentlich ziemlich brav, aber eine Nachbarin hat mir jüngst erzählt, daß ihre einen Stallwechsel einfach nicht akzeptiert haben. Sie haben sie in der großen Obstanlange einfach nicht mehr erwischt, bis der Fuchs sie fand. Bei uns leben sie ohne Teich. Es geht auch so. Es wäre zwar ein Löschteich beim Hof, aber der ist eingezäunt.Wichtig ist eben ein Stall für die Nacht. Auch im Sommer müssen sie des Nachts eingesperrt werden. Das muss aber nichts großartiges sein. Für unsere 4 Musketiere ist das Heim ein ausgedientes Kinderspielhaus.
Und gleich dort in der Nähe steht ihr Futter und die große Wasserschüssel.
So kommen sie zwischen ihren Touren immer mal wieder in den Hof. Auch Abends muss ich sie meistens nicht suchen gehen. Ausser, wenns regnet. Das lieben sie so, daß sie nicht in den Stall wollen. :-)
Ach nochwas:
Der Garten oder das Grundstück sollte einen ordentlichen Zaun oder Hecke bis zum Boden haben.Wenn die irgendwo rauskönnen, werden sie ausbüxen, sobald sie das gemerkt haben.

lg Frieda

Kommentare:

Brigitte hat gesagt…

Die wollte ich immer in meinem Garten haben, es sind wohl Laufenten. Der Signore wehrt sich leider vehement dagegen. Die Umstände etc., wohin im Winter mit ihnen.

Kannst du ein wenig erzählen, wie das Leben mit ihnen so ist. Was sie brauchen, damit es ihnen gut geht?

Schöne Bilder - ich mochte sie sofort!

LG, Brigitte

Frieda hat gesagt…

Ich hab nochwas dazugeschrieben für Dich Brigitte.

Wie wärs damit?
http://www.laufis.de/rent/

Nur übern Sommer mieten ! Die brauchen zum Schlafen nur eine kleine Hütte die man zumachen kann.

lg Frieda

Kathrin hat gesagt…

Oh wie schön, bei Euch hat es ein bisschen geschneit. Ich hätte gerne ein bisschen Schnee, aber hier sieht es leider noch nicht danach aus.

lg kathrin

Brigitte hat gesagt…

Vielen Dank, Frieda! Das war sehr hilfreich. Ich werde das mal meinem Gartenexperten vorlegen, vielleicht lässt er sich doch überreden.

Wir haben einen ziemlich großen Garten, der komplett mit Hecken oder teilweise mit Zaun umgeben ist, ein alter eingewachsener Garten, ohne zuviel Schnickschnack darin. Durchschlüpfen könnten sie nirgends, einen Teich gibt es auch. Ein Häuschen wäre für meinen Baumeister sicher überhaupt kein Problem.

Mal schauen, wie weit ich bis zum Frühjahr mit meinem Wunsch komme.

Mieten? Wer bei mir einzieht, hat lebenslänglich!

LG, Brigitte

Nate hat gesagt…

Oh die Quak-Quak!! Ja Georg liebt sie!! Und praktisch sind sie auch noch nebenbei!! Das letzte Foto ist super schööön!!
Lg NAte

Anonym hat gesagt…

Servus Frieda.#Verwechseln die Laufenten Deine Hostas nicht mit Blattsalat?
schmunzel
Liebe Grüße, Eveline

Frieda hat gesagt…

Gottseidank nicht, Eveline ! *lach*

Sie haben mir aber mal eine Hosta beim Austrieb "niedergelatscht". Denn, wenn Daisy einen Weg wählt, gehen alle anderen hintennach... Immer schön in der Reihe. :-)

lg Frieda

Anonym hat gesagt…

Sozusagen, im Gänsemarsch.
LG Eveline