Mittwoch, 5. Oktober 2011

Lilienvermehrung durch Scaling

Ich bin gerade dabei mir Madonnenlilien durch Scaling zu vermehren. Lang hab ich mich nicht an diese Medhode herangetraut. Dabei ist sie wirklich watscheneinfach.
Hier ist das ganz gut beschrieben. Ihr müsst etwas runterscrollen, Lily Dude hat es im Posting #26 beschrieben.


Ich habe heuer aus den Niederlanden hier Blumenzwiebeln bestellt. Darunter auch 3 Madonnenlilien. Ende August kam die Lieferung. Ich war total begeistert von der guten Ware. Die Lilienzwiebeln waren faustgroß, und total frisch. Weil sie aber ziemlich locker aufgebaut sind, waren einige Schuppen abgebrochen.

Viel zu Schade um sie wegzuwerfen. Aus jeder Schuppe wird eine Zwiebel, bei machen wachsen auch 2 an.
Die Schuppen habe ich in feuchten Sand,- nicht nass, nur ansprühen, gepackt und in einen Plastikbeutel gegeben.




In einigen Wochen sieht man schon, daß kleine Zwiebelchen dran wachsen. Die größeren sehen schon so aus:


Und sie kriegen auch schon Wurzeln. Zeit, sie in Erde zu setzen.
Jetzt heissts noch gut pflegen, und Geduld üben. Den einige Jahre wirds schon dauern, bis sie blühfähig sind.
Probiert es aus, es macht Spass. Und trainiert die Geduld.... ;-))

lg Frieda

Dienstag, 2. August 2011

Habt Ihr sowas schonmal gesehen ?

Ich nicht. Daß Rehe so kämpfen können, daß sie durch die Luft fliegen,- WOW !!

Eigentlich wollte ich heute Mittag nur ein paar Spillinge fotografieren. Im Forum garten pur gibts Nutzer, die ganz begeistert von dieser alten Obstart sind.
Als ich so unterm Baum stand, keine 5m vom Garten entfernt sah ich die beiden unten auf der Weide kämpfen.

Seht Euch das mal an:

video

Die haben gute 50 m raufgekämpft, und 5-6m von mir entfernt, es stand nur der Baum dazwischen, ist es ihnen dann doch zu dumm geworden. :-)) Sie haben mich allerdings nicht bemerkt. Da sind sie taub und blind,schauts aus. *g*

Hier noch ein paar Schnappschüsse davon:






Jetzt ist ja Brunftzeit bei den Rehen. Als ich gestern auf der Wiese gearbeitet habe, habe ich gesehen, wie unser weißer Bock hinter einer Geiß herwar. Der hat mich auch nicht bemerkt. Sie schon, und sie hat einen Haken in den Wald geschlagen. Bei der Heuarbeit hatte ich aber leider keine Kamera dabei.
Dafür hab ich heute was vor die Linse gekriegt.

lg
Frieda

Sonntag, 19. Juni 2011

Juni

...ists, und ich komm einfach nicht dazu hier regelmässig zu posten.
Die letzten Rosen sind am Verblühen. Das ist bei mir die alte Pauls Scarlett Climber. Blüht zwar nur einmal aber da ganz lange und überschwenglich. Sie ist die erste beim Blühbeginn und die letzte am Blühende.
Jetzt beginnt die Taglilienzeit.
Die machen mir auch sehr viel Freude. Hier "Metaphor"bei Brunnera Jack Frost, welche eine meiner Lieblingspflanzen ist.


Und diese hier habe ich selber "zusammengebaut" :-))
Eine Kreuzung aus Stella de Oro X Sammy Russel
Ich hatte damals noch keine besonderen Taglilien, aber versuchen wollte ichs trotzdem. Ist natürlich auch was Einfaches rausgekommen. Aber es ist eine perfekte Mischung zwischen den 2 Sorten. Die Farbe, 50/50 von den zweien, die Größe auch. Zartes Laub, und das Beste: Sie blüht wie Stella im Herbst nochmal nach. Allerdings kann es sein, daß sie mal den Standort wechseln muss, falls Sum and Substance und Samurai sie zuwuchern.....


Ist die kleine Hosta "Twist of Lime" nicht süss, so vor der großen Plantaginea ? Und ihre Blütchen streckt sie stolz kerzengerade gen Himmel.

Pauls Glory wächst gut und hält auch ziemlich viel Sonne aus.

Noch ein kleiner Eindruck vom Schattenbeet unterm Kirschbaum. Hinten die rosa Astilben blühen heuer erstmals, und sie gefallen mir gut. Kann gut sein, daß ich noch Astilben brauche...*g*

Sonntag, 15. Mai 2011

Es geht drunter und drüber..........

..im Garten. Wie fast immer um diese Jahreszeit. Alles geht so schnell, daß man es gar nicht richtig genießen kann.
Heuer ist aber besonders arg finde ich, mit Margits Worten,- eben warp 9....;-)) Der Flieder noch nicht richtig verblüht, da ist auch der Blauregen schon am Verblühen. Die Pfingstrosen gehen auf, gleichzeitig mit den ersten Rosenblüten...... Könnte das nicht ein bisschen mehr hintereinander gehen?
Die liebsten Blüten jetzt sind mir aber die Akeleien.
Begonnen hats bei mir mit Samen einer rosanen von einer Bekannten. Joo, und die sind jetzt überall....*g* Dann habe ich von verschiedenen Forumsmitgliedern Samen geschickt bekommen, und was da jetzt alles so blüht,- seht mal selbst....





Diese da ist richtig weiß und halbgefüllt. Daneben wird bald die blau-weiße Alizes aufblühen.

Eine gefüllte in dkllila:
Da stehts ja im Foto.....
So eine rosane dicht gefüllte hab ich heuer zum erstenmal.
Obige dklila Akelei steht daneben, aaalso...ts ts ts...... *ggggg*

Aquilegia caerula, die Wappenblume von Colorado. Sie ist toll. Die blüte sehr groß, und seitwärts. Da braucht man sich nicht zu bücken. Jetzt habe ich gelesen, daß sie es gerne feuchter hat. Darum will sie heuer nicht so schön blühen. Ich muss ihr einen anderen Platz geben und unbedingt Samen abnehmen..
Aquilegia atrata, eine Wildart, herrlich lilaschwarz.
Und so blühts unterm Kirschbaum:
liebe Grüße
Fried

Freitag, 29. April 2011

Wenn die Hostas erwachen......

... dann wirds für mich erst richtig schön im Garten. Sie sind nun mal meine besonderen Lieblinge.
Am ersten Foto sehr Ihr den Austrieb von LIBERTY.
Sie wächst sehr langsam,kommt heuer auch nur eintriebig (im Vorjahr hab ich sie erst gepflanzt) aber man kann schon gut erahnen wie schön sie ist. Das Blatt ist fast 3x so groß wie meine Hand, und der Wuchs,- herrlich !!
Wie gut, daß bei uns keine Strasse vorbeiführt, ich müsste Angst haben, daß sie mal gestohlen wird.....;-)
Hosta lancifolia ist eine einfache Hosta. Trotzdem mag ich sie sehr. Einfach schön, so neben der Heuchera Plum Royal und dem grünen Japanwaldgras.
Great Escape,- der Star. Sie brauchts ziemlich schattig.
Hier 2 Ecken in unserer Laube.
In einer steht die Sitzgruppe, die anderen sind mit Hostas bestückt,- no na.......:-))
links Toy Soldier, rechts Pineapple upsidedown Cake, dahinter Tropical Dancer
von links:
Fulda, Farn aus dem Wald..?? Heuchera citronella, Deanes Dream Heuchera Beauty Colors
Diese gelbgrün leuchtende Hosta habe ich erst vorgestern aus dem Paket genommen und in der Erde versenkt. Es ist June Fever.
Lang habe ich überlegt, was ich da noch für eine hinpflanzen könnte. Nicht so leicht, denn sie sollte ziemlich viel Sonne vertragen (10-14,15 Uhr) größenmässig zu Harry van Trier vorne links und Rainforest dahinter passen, und "was hermachen"....;-)
jetzt schau ma mal, wie es ihr da so gefällt. Hoffentlich ists nicht zuu sonnig. Mir würde sie dort gut gefallen zu der Heuchera Silver Scrolls. Links dahinter Heucherella Kimono, nicht gut sichtbar weil noch überall das Laub der Anemone blanda rumsteht.
Schnecke habe ich heuer GSD noch keine gesehen.
Aber viele haben wir dank unsere 2 Geheimpolizisten Donald und Daisy ohnehin nicht mehr. Die 2 indischen Laufenten sind Goldes Wert !

Draussen regnest noch immer, herrlich !
Wir sind so froh, gerade noch früh genug ist das Nass gekommen. An seichten Stellen begann das Gras in den Wiesen schon zusammenzulaufen. Jetzt erholt sich wieder alles, und wir werden hoffentlich genug Gras haben beim ersten Schnitt.

lg Frieda

Freitag, 15. April 2011

Na dann.......

schreib ich mal wieder was..........;-)

Im Garten beginnen nämlich meine ersten Iris barbata nana Sämlinge zu blühen.
Ausgesät habe ich im Feber des Vorjahres, und ich bin ziemlich erstaunt, daß fast alle heuer schon blühen werden.
Die blaue Katty Pets bringt viele gelbe Sämlinge hervor,man sieht schon die Farbe. Da hat wohl die gelbe mitgemischt...;-) Echt komisch, und spannend, was da so kommt. Ich habe eigentlich von der Mama nur blaue erwartet....


Den Samen dieser Kreuzung habe ich aus Deutschland.
Mir gefällt das zarte altrosa supergut.


Noch eine einfache blaue von Katty Pets:


liebe Grüße
Frieda

Donnerstag, 10. März 2011

Endlich....

...wirds ja doch wärmer.
heute morgen hatten wir erstmals keine Minusgrade. Wie schön.
Ich habe die kleinen Paprika und Tomatenpflänzchen von der Fensterbank ins Glashaus gestellt. Nachts kriegen sie eine Styroporschachtel übergestülpt, so kann nix passieren. Heizung habe ich ja keine im Gewächshaus. Es ist zwar trüb heute, nur kurz hat mal die Sonne geschienen, das reicht aber aus, damit die Temeratur im HG gleich auf 20 Grad kraxelt.
Wenn nicht soviel Arbeit wäre, wäre es dort ja auch in einem Liegestuhl ganz nett.... ;-)

Foto habe ich heute nur eines, Krokusse, Schneeglöckchen, Blausternchen und Iris reticulata blühen ja eh schon überall, aber das tränende Herz wohl nicht, oder ?

Naja, ich habs aber auch nur auf der Fensterbank.
Draussen seht Ihr noch an ganz schattiger Stelle Schnee:

Das mit dem tränenden Herz ist so:
Im Herbst, als der große Herzerlstock schon längst eingezogen war, habe ich neben den Rosen, ein paar Meter vom alten Herzerlstock weg ein Pflänzchen mit verdächtigen Blättern gesehen...*g* Die Blätter sahen ja ganz danach aus, als ob er sich ausgesät hätte, aber irgendwie konnt ichs fast nicht glauben. Aber ich hab das Pflänzchen trotzdem in einen Topf gepackt, und im kalten Presshaus überwintert. Tja, und vor 14 Tagen hat er schon angetrieben, und ich hab ihn ins Haus gestellt, wo er ruckizucki weitergewachsen ist, und auch schon blüht.
Und wo soll ich dann hin damit ?
Werd mal die Schwägerin fragen....

liebe Grüße
Frieda

Sonntag, 9. Januar 2011

Frühlingsgefühle....................

..........sind gestern bei mir aufgekommen, als ich diese Knospen entdeckt habe.
Im Vorjahr habe ich einige Christrosen relativ sonnig gepflanzt, damit ich auch mal früher welche blühen sehe, nicht erst im März. Und es scheint, daß die Rechnung heuer schon aufgeht......;-)
Bei uns wars im Herbst aber auch ziemlich früh sehr kalt, was sicher auch dazu beiträgt, daß die Hübschen schon Knospen schieben.

Ich habe die Wisteria geschnitten, und musste mich danach ganz schön zusammenreissen, daß ich nicht gleich weiterzusammengeräumt habe. Wir haben nämlich endlich mal angenehme Temperaturen, so plus 8 Grad, da kriegt man einfach Lust.
Aber natürlich wärs noch viel zu früh, morgen ist eh schon wieder Schneenachschub angesagt.

So siehst in meinem Glashaus aus zur Zeit:

Links wächst der Winterhäuptl, ich hoffe, daß er vielleicht schon im März groß genug zum Essen ist. Gott, wie war der Ende Oktober noch klein, da ist er so langsam gewachsen, weils so kalt war.Aber jetzt schaut er schon ganz gut aus. Rechts habe ich ein bisschen Vogerlsalat (Feldsalat). Dahinter im Eck auch Winterhäuptl,plus Topf eingegraben. Der wird, wenn der Boden aufgeht in den Garten gepflanzt. Den Halben kriegt meine Schwester.

Also, so ganz ruhen kann ich nicht, muss den Salat auch öfter giessen.
Und außerdem denk ich schon wieder ans Säen....

liebe Grüße
Frieda