Dienstag, 15. Dezember 2009

Selbstgemachte Meisenknödel

....verspeisen die kleinen gefiederten Gesellen in meinem Garten.
Ich habe beim Metzger Kernfett geholt,ausgelassen und mit Sonnenblumenkernen,Haferflocken und gehackten Walnüssen vermischt.
Als die Mischung fest genug war,habe ich um den Draht,an den ich einen Zweig als Sitzstange befestigt habe,den Knödel geformt.
Der Blumentopf schützt vor Schnee.
Die Meisen haben ihre Freude damit. Besonders die Kohlmeisen sind immer hungrig.Die eine ist ja besonders neugierig. Zu picken gibts da oben aber nix mehr... ;-))
Blaumeisen sind bei uns seltener.
Die Fotos sind nicht sehr scharf,ich weiss,entschuldigt bitte.
Aber wenn ich mit Zoom arbeite,schaffts die Kamera nicht besser.
Und die Piepmätze haben was dagegen,wenn man nah ran will.... ;-)

winterliche Grüße
Frieda

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

@ Mama:
Also ich finde die fOTOS richtig klasse!!
So ein tolles Festmahl haben die Piepmätze sicher nicht oft wo!!
Alles Liebe NAte

Planthunter hat gesagt…

das ist ja ein feines Buffet für deine Vögelchen.....meine müssen sich mit gekauften begnügen....LG Sandra

chrissi hat gesagt…

Wunderschöne Fotos. Ich habe auch leider nur gekaufte Meisenknödel.
Liebe Grüße, Chrissi

Margit hat gesagt…

Boah, du machst dir aber viel Mühe! Toll sieht das aus - und schmecken tut's wohl auch!
Liebe Grüße, Margit

Heike hat gesagt…

Die Bilder sind doch Klasse ich weiß gar nicht was du hast.
Schönen Tag noch und LG Heike

elko hat gesagt…

Eine wieder einmal eine tolle Idee von dir!

Gudi hat gesagt…

Liebevoll selbstgemachtes, schmeckt wie bei Muttern. Wie man sieht, ist das nicht nur bei den Menschen sondern ebenso bei den Vögeln beliebt.
VLG Gudi

Susanna hat gesagt…

Sie Bilder sind doch schön geworden. Schöne weihnachten wünscht dir Susanna

Blutrot hat gesagt…

Hallo Frieda,

wird Zeit, daß Du Dich wieder an die Produktion machst. Unsere Vögel werden schon seit 14 Tagen gefüttert.

Liebe Grüße von Blutrot :)