Montag, 21. Dezember 2009

Molly

habe ich meine "weibliche" Seife genannt.
Das Parfümöl "Fragrant Dream" duftet so mollig...
An Fetten habe ich verwendet:
Kernfett
Palmöl,
Kokosfett
Sonnenblumenöl,
Mandelöl
Rizinusöl
Ich mag keine weichen Seifen,darum verwende ich auch Rindertalg,-Kernfett,und einige andere festen Fette. Meine Schwiegermutter hat reine Rindertalgseife gemacht. Die hat sie stundenlang am Herd gesiedet. Das war eine Arbeit.
Da geht das Kaltverfahren ja ruckizucki dagegen.
Und so habe ich sie "IN" eine Karte verpackt.Und heute auch schon verschenkt.
Aus Wellpappe eine Schachtel geklebt,und drumherum eine Karte gestaltet,die mit einer schönen Schleife verschlossen wird.

liebe Grüße
Frieda

Kommentare:

Henny hat gesagt…

Hmmm ,ich rieche die Seife förmlich.

Ein frohes Weihnachtsfest wünsch ich dir und deinen Lieben.
lg Henny

Sandra P hat gesagt…

Also ich kann die Seife auch förmlich "riechen". Sieht superschön aus und ich denke der oder die Beschenkte kann sich drüber freuen.
lg Sandra

Anonym hat gesagt…

Wow toll!!
So eine liebe Idee!!!
War das für die Strickdamen??
Lg bis 25 NAte

Heike hat gesagt…

Sieht superschön aus,die Beschenkten werden sich freuen.
Ein schönes Weihnachtsfest wünscht dir Heike

Planthunter hat gesagt…

Hallo

Wünsche Dir ein schönes Weihnachtsfest und einen Guten Rutsch ins neue Jahr.........Die Ferien haben begonnen und da machen wir es uns mal schön gemütlich,also mal ein wenig auf´s Internet verzichten.....bis demnächst......LG Sandra

elko hat gesagt…

Liebe biene!
Dir und deiner Familie ein schönes gesundes und unfallfreies
Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2010

Gartenfee hat gesagt…

Deine Seifen sind wunderschön. Die Marmorierung ist sehr gelungen und der Konfetti-Effekt eine super Idee. Muss ich auch mal ausprobieren.

Liebe Grüße, Bärbel

Margit hat gesagt…

Liebe Frieda, die Seife sieht wunderschön aus! Aber am genialsten finde ich die Verpackungsidee.
Liebe Grüße & einen guten Rutsch morgen, Margit