Montag, 14. Juli 2014

James und Josi

Die beiden muss ich Euch jetzt doch endlich mal zeigen. :-)

Einen Monat cirka leben die beiden Kätzchen jetzt schon bei uns am Hof.
So haben sie am ersten Tag den Garten erkundet:

Noch etwas verzagt lugte James am ersten Tag hier zwischen den Hostatöpfen hervor.


Josi muss sich auch erst an den Blätterdschungel gewöhnen:

Da waren die beiden noch Fliegengewichte. Das hat sich geändert, die Kätzchen sind schon ganz schöne "Batzerl" wie man bei uns sagt. Kein Wunder,sie fressen auch wie die Löwen.

Anfangs durften sie noch im Heizraum schlafen:
Was sie auch gerne und viel getan haben. Auch tagsüber. 1 Stunde umhertollen, 1 Std. schlafen. Wie kleine Kinder eben so sind. ;-)
Oh ja, genauso benehmen sich die beiden. Hostatöpfe niedermachen, Gräser, besonders das Federgras ebenso. Auch aus der Topfhortensie habe ich sie schon rausgeholt. tststs....
                                                             
Jetzt haben sie sich schon so eingewöhnt und sind schon so groß daß sie Nächtens nicht mehr eingesperrt werden sie haben die große Freiheit. Im Stadel ist viel Heu, da lässt sichs wunderbar schlafen.

Und sie erkunden weiter.
Den alten Flieder.... wie weit kann ichs...?


Was ist da alles zu entdecken ?

Es macht Freude die beiden zu beobachten wie sie umhertollen.
Josi ist ja auch eine ganz Hübsche mit ihren weißen Söckchen.
Und schnurren können die beiden,- weltmeisterlich !

Irgendwie habe ich ein bisschen wenig Zeit in den letzten Wochen. Der Gemüsegarten braucht viel Arbeit, und im Stall hatten wir jetzt in kurzer Zeit 5 Kälber bekommen. Den ein oder anderen Blog besuche ich ja schonmal, beim Kommentieren bin ich aber zugegeben faul. *schäm* Dabei ginge das ja eh flott. Mehr Zeit braucht schon ein Posting am eigenen Blog. Drum ists auch etwas ruhig hier zur Zeit. Alles geht eben nicht.

Meine Sämlinge brauche mich schließlich auch. *g*
Ich habe nämlich Phlox gesät. Und der will gehätschelt werden. Wenn die Pflänzchen keine Platznot haben in den Töpfen, also öfters umgepflanzt werden und gut gegossen und gedüngt werden blühen sie schon im ersten Jahr. Es lohnt sich also sie zu betüddeln.

Und jetzt seht mal, das ist erst ein Teil davon:
Ausgesät habe ich Samen von Düsterlohe, Starfire und Pink Eye Flame.
Eigentlich ohne viele Erwartungen. Umso überraschter bin ich jetzt über diese Farbenvielfalt. Das gibt ein schönes buntes Phloxbeet vor dem grünen "Spargelwald" :-) Leider haben sehr viele meiner Phloxe heuer Mehltau, was die Freude etwas schmälert. Was solls, vielleicht ist im nächsten Jahr alles Anders. Ich hoffs sogar sehr stark, denn sowas hatte ich hier noch nie.

Wenn ich gewußt hätte, daß die Sämlinge so schön werden hätte ich gar keinen Phlox bestellen müssen. Aber blauer Morgen und Oljenka wollte ich unbedingt, naja und weil es sich wegen 2 nicht wirklich auszahlt, sinds ein paar mehr geworden. Einige blühen auch schon:
Die 4 gefallen mir sehr sehr gut. Blauer Morgen ist einfach eine Wucht, Oljenka süss, wenn auch schwer zu kombinieren dieses lachs, Miss Jill blüht sehr früh und hat nette kleine Einzelblütchen. Und little Sarah hat noch kleinere Blütchen und ist niedrig.
Bis vor einem jahr etwa wusste ich gar nichts von der großen Phloxvielfalt.
Dann habe ich den Phloxthread im Forum Garten-pur entdeckt. Und sehr gestaunt was es alles für schöne Phloxe gibt. Klar, daß da noch ein paar in den Garten einziehen müssen. Der Sommer muss schließlich bunt sein, oder?

Jetzt ists ein bisserl viel geworden........;-)

Ich wünsch Euch eine schöne Woche, machts es gut,
liebe Grüße
Frieda

Kommentare:

buntes Landleben hat gesagt…

Na, da habt ihr euch ja zwei herzige Kätzle ins Haus geholt. Also da werde ich doch fast rückfällig, denn eigentlich wollt ich ja keine jungen Kätzle mehr. Sie sind halt wie Kinder, manchmal ganz schön anstrengend und in Haus und Garten ist nichts vor ihnen sicher. Aber wer kann so süßen Samtpfoten böse sein?
Dein Phlox ist auch wunderschön, bin noch nie auf die Idee gekommen ihn selber auszusäen. Aber die Sortenvielfalt macht Lust es mal zu probieren. Wo hast du die Samen bestellt?
Sonnige Grüße vom Bodensee
Alexandra

Frieda hat gesagt…

Hallo Alexandra !

Die Samen habe ich nicht bestellt, sondern einfach welchen von meinen paar Phloxen ausreifen lassen, und im Herbst gesät. Die brauchen Frost. Der Samen ist nur von 3 Sorten, und da kamen so verschiedene Sämlinge raus. Ich bin ganz perplex, weil ich dachte, das gibt sicher nur rosa Phlox.
Ja, Du sagts es, manchesmal sind sie auch anstrengend die beiden, aber ich kann ihnen auch nicht böse sein. Die haben Narrenfreiheit die 2 . ;-)

lg Frieda

Ein Schweizer Garten hat gesagt…

Ich würde mich am liebsten zu den beiden ins Heu legen und mitkuscheln! Jungen Katzen kann ich nicht widerstehen...die Fellknäuel sind einfach so süss! Auch verkratzte Hände schrecken mich nicht ab...hihi...
Zum Phlox habe ich eine gespaltenes Verhältnis. Vor 2 Jahren knnte ich im Garten einer alten Dame alte Phloxsorten ausgraben ( ihr war alles zu dicht) doch leider sind diese Sorten ständig krank (Mehltau) und mickrig. Die fliegen nun wieder raus. Die einzige Sorte die gut gedeiht ist bei mir Bright eyes.
Lg Carmen (geht mir gleich wie dir, draussen gibt es soviel zu tun, dass für den blog keine Zeit bleibt. Wenn aus Spass Pflicht wird, dann machts keinen Spass mehr)

Janneke hat gesagt…

Ihre Phloxe sind wunderschön, aber ich schmelze für James und Josi. Wir haben seit einigen Jahren keine Katze mehr, aber wenn ich diese zwei in Ihrem Garten sehe, möchte ich sie wieder haben.

stines zuhause hat gesagt…

Hallo,
irgendwie bin ich auf deinem Blog gelandet und dann diese zwei zuckersüßen Kätzchen die mir da entgegenspringen. Da geht mir doch das Herz auf.
Bis bald und schöne Grüße in den Abend von Stine

Nate hat gesagt…

Moi moi moi moi .. hab ich schon moi gesagt... sie sind ja soooo um knuddeln die zwei Racker!! Also das Kuschel Schlaffoto ist ja das herzallerliebste das ich je gesehen hab... moi....... glg NAte

Renate Waas hat gesagt…

Hallo Frieda,
schöne Phlox-Sorten hast Du!
Die Kätzchen sind knuddelig - da freut sich Dein ganz Kleiner sicher auch sehr darüber!
Viele Grüße von Renate

Frieda hat gesagt…

Ach, der hatte sie letzten gleich verscheucht, so aufgezogen war der kleine Mann ! ;-)

Ja, die Phloxerl.... schön sind sie schon, aber Carmen hat Recht sie können auch ganz schön zicken.
Ich werde ja sehen wie sie sich benehmen die nächsten Jahre. Zicken fliegen beinhart wieder raus.

WilderGartenVordereifel hat gesagt…

Die sind ja wohl putzig die kleinen und dazu noch 5 Kinder ;-)). Spannende Zeiten! Unsere Mieze ist schon 7 Jahre alt und etwas ruhiger geworden! Mehltau hatte ich bisher auch noch nie, irgendwie ist auch hauptsächlich das Wildkraut befallen und darüber wundere ich mich schon ein wenig. Phlox habe ich auch in seiner Vielfalt erst kennengelernt, bisher wächst hier nur der weiße. Das man ihn wie so vieles einfach sät, irgendwie klar aber wäre ich nicht drauf gekommen. Allerdings bin ich nicht so gut im verwöhnen, oft fehlt mir dazu die Zeit!

Liebe Grüße und noch viel Freude mit Deinen kleinen !

Alexandra

Gartenfee hat gesagt…

Ach, was sind die süß!!! Junge Katzen sind einfach unwiderstehlich, wenn auch sehr anstrengend. Als unsere Lillifee mit 7 Monaten zu uns kam, hat sie das ganz Haus auf den Kopf gestellt. Jedes Mal, wenn wir aus dem Haus gingen, mussten wir so einiges unter Verschluss bringen...;-) Das wurde erst besser, als sie sich dann nach ein paar Wochen Eingewöhnungszeit endlich draußen austoben konnte.

Das mit dem Zeitmangel kenne ich sehr gut, vor allem jetzt im Sommer. Ich lese hier immer mit, leider kommentiere ich phasenweise auch viel zu selten (schäm).

Deine Phloxe sind eine Pracht! Ich habe nur 2, einen weißen, der wie wild wuchert, und einen blauen, der seit Jahren eher kümmert. Ich wusste gar nicht, dass sie sich so problemlos aussäen lassen.

Liebe Grüße, Bärbel

Hermine hat gesagt…

Hallo liebe Frieda ,
ach , ich schmelze grad dahin
deine Muzi´s sind ja so süß , einfach zum knuddeln .
Das mit dem *wenig Zeit haben * kenn ich auch , der Garten braucht jetzt viel Zeit , aber es gibt auch nicht Schöneres wenn es draussen blüht und gedeiht , ich habe heute zum ersten Mal runde gelbe Zucchini angebaut , die ersten werden nun bald groß genug zum Ernten , freu mich schon drauf .Und meine Tomaten ( ich habe 225 selbstgezüchtete Pflanzen ) brauchen auch viel Pflege , aber meine Raritäten wachsen und gedeihen , besonders freuts mich das die sich *Reisetomate * so prächtig entwickelt .
Ich wünsch dir weiterhin viel Freude mit deinen Katzerln und reiche Ernte im Garten .
LG
Hermine

Frieda hat gesagt…

Bärbel, bis vor einem Jahr habe ich auch nicht gewußt, daß man Phlox echt relativ einfach aussäen kann. :-)

Ja, Hermine, 225 Tomatenpflanzen ?? Verkaufst Du die denn ? Oder hast Du einen Acker gepachtet? ;-)
Deine Sorten würden mich ja schon auch interessieren. Die Reisetomate habe ich noch nie probiert.Und heuer ist der erste Zucchinifreie Sommer bei uns hier. Sie brauchen soviel Platz, meine Männer haben nicht besonders viel Freude dran und irgendwann dann weiß man nicht mehr was man mit den vielen Zucchis anfangen soll. Ich bekomme heuer welche vom Schwesterchen, denn irgendwann wird sie auch zuviele haben.*g*

lg Frieda

Elke Schwarzer hat gesagt…

Ach, sind die süß.
Da möchte man gleich auch wieder solche Racker zuhause haben. Aber unsere Katzenoma würde das wohl nicht gut finden.
VG
Elke

Gerlinde hat gesagt…

Total lieb deine beiden Katzerl, da geht einem wirklich das Herz auf, selbst wenn sie hin und wieder etwas anstellen. Mein Max ist ja im Vorjahr unters Auto gekommen und darum gibt es bei uns keine Katzen mehr. Viel zu gefährlich hier direkt an der Bundesstraße....

Phlox gibt es in unserem Garten nur in weiß und rosa, ganz problemlos ohne Krankheiten seit Jahren.

Kath rin hat gesagt…

Die beiden Katzerl sind wirklich süß!

lg kathrin

Caro´s kreative Welt hat gesagt…

Oohhh die Beiden sind ja so süß...zum Knuddeln.
LG Carola