Sonntag, 23. Februar 2014

Mir rennt die Zeit davon

Ich würde so gerne draussen die Beete zusammenräumen, und jetzt muss ich erst die Stube ausmalen. Dann kommt der Tischler den Parkettboden abschleifen, und ich werde zu putzen haben. *seufz*

Es geht jetzt auch so flott draussen. Winterlinge und Elfenkrokusse blühen schon, Schneeglöckchen natürlich auch. Das Laub gehört dringend von den Beeten.
Vielleicht habe ich übermorgen Nachmittag Zeit, dann fang ich mal an.
Im Jänner wars mir noch zu früh, ( ich hätte doch anfangen sollen) dann hatten wir wochenlang schlechtes Wetter. Erst das Eis von dem ich beim letzten Posting berichtet hab, dann gings mit Bodennebel weiter. :-( Nix mit Gartenaufräumarbeiten.
Aber auch ausmalen kann man bei so grauem trüben Wetter nicht gut. Man sieht einfach zu schlecht. Wenn dann endlich mal die Sonne lacht und man sieht, daß die Wand leider nicht gleichmässig weiß ist, ist das ein Ärgernis.

Tja, und so habe ich in den trüben dunkeln Wochen noch die Stricknadeln geschwungen. Und jetzt sollte ich drinnen und draussen gleichzeitig arbeiten.

Aber gut, ich werds schon schaffen. Ich bins einfach nur nicht gewohnt im Garten hintennach zu sein.

Ich zeig Euch noch meine letzten Strickwerke für diesen Winter.

So habe ich die Wolle, die ich gesponnen habe gefärbt:

Ich habe über einen Kilogramm versponnen. Dazu habe ich 2 Wochen gebraucht. Ist ganz schön Arbeit. Gefärbt habe ich mit Dylon Textilfarbe. Vor Jahren habe ich schonmal mit Naturfarben gefärbt. Braun wird schön aus grünen Nusschalen und Zwiebelschalen. Grün erhält man aus Schöllkraut und Schafgarbe. Für rot und blau hatte ich mir Blauholz und Krapp gekauft, davon war ich allerdings enttäuscht. Die Farbe hielt nicht lange. Darum jetzt die Chemie. Braun und grün werde ich sicher wieder mit den Pflanzen färben.

1 Paar Socken habe ich schon gestrickt daraus. Etwas größer gemacht und dann angefilzt sind sie schön warm.

Und einen Schal habe ich auch noch gestrickt.
Im Riesenhandarbeitsforum mit über 3 Millionen !! Mitgliedern, bei Ravelry habe ich die Anregung dazu gefunden. Er ist ganz einfach 1 links 1 rechts gestrickt mit Farbverlaufswolle. Weil ich die Zauberbälle liebe habe ich einen Zauberball " frische Fische" verstrickt, die schwarzen Streifen sind aus Schoppel Wolle " Admiral 4 fach". So ein Schal sieht auch sehr gut aus wenn er aus 2 Zauberbällen gestrickt ist . Ach, auf Ravelry findet man so viele tolle Anregungen, ich kann nur jedem, der gerne strickt oder häkelt raten sich dort anzumelden.

So, das wars für diesen Winter. Die Stricknadeln sind verräumt.

Sobald es geht nix wie raus.........
Es ist ja so schön, daß es heuer im Feber schon blüht. Im letzten Jahr mussten wir ja sehr lange auf den Frühling warten.

lg Frieda

Kommentare:

Heike hat gesagt…

Hallo, dass die Zeit vorbei rennt, das habe ich auch oft. Jedoch den Garten erledige ich immer im Herbst, da wird alles rigoros abgeschnitten.
Das ist für die Tiere zwar nicht so schön, aber etwas Laub bleibt doch immer liegen.
Es ginge auch nicht später, da hier die Stadt einen kostenlosen Abholservie von Ende Oktober bis Anfang Dez. hat. Den nutze ich dann immer.
LG - Heike, die zur Zeit Umzugspläne hat und für den Garten garkeine Zeit hätte

buntes Landleben hat gesagt…

Liebe Frieda, mir geht es im Frühjahr genauso wie dir, alles will man auf einmal erledigen und besonders dieses Jahr wo schon alles so früh spriest und gedeiht. Man hätte im Haus noch soviel Arbeit mit Frühjahrsputz und ausmisten und dann ruft schon der Garten. Aber eins nach dem andern ,es wird uns gar nichts anderes übrig bleiben ;-).
Sonnige Grüße vom Bodensee
Alexandra

Frieda hat gesagt…

Heike, geschnitten habe ich das Meiste schon, aber vom großen Birnbaum und eem Kirschbaum liegt noch viel Laub auf den Beeten.
Aber ich hab mich heute Vormittag so beeilt, daß ich gerade 3 Std im Garten gewütet habe. Ein Eck ist schonmal gemacht.

Alexandra, ja hilft eh nix, es geht eh nicht alles zugleich. Heuer gehts halt so rasch draussen. Und es passt nicht gut mit unserer Innenrenovierung zusammen.
Aber es wird alles gehen. Der Reihe nach, wie Du schreibst. ;-)

lg frieda

WilderGartenVordereifel hat gesagt…

Hallo Frieda,
irgendwie rufen die Frühlingsgefühle zu aller Arten Arbeiten auf, drinnen und draussen. Man weiß gar nicht so recht wo man anfangen soll. Nur gut das die Arbeit keine Beine bekommt sonst müsste man ihr auch noch hinterherlaufen :)).Eins nach dem anderen und wenn man mal angefangen hat geht´s doch alles ganz schnell.

Liebe Grüße Alexandra

Nate hat gesagt…

Ja aber es geht ja wirklich immer so schnell, Am Montag vorige Woche Schnee... heuteFrühling... echt... zu schnell.. Georg war heute auch fsat nur draussen, und am Abend wollte er auch " Turntaschu" und " Saft" mitnehmen, dann setzte er sich aufs Bobbycar und sagte" Mama nachfahra"!! So ein Lauser!! glg NAte

Renate Waas hat gesagt…

Hallo Frieda,
ich liebe ja solche Socken - meine Freundin macht sie für mich - die gefilzten Socken.
Leider sind sie letztes mal so groß geblieben, dass sie meinem Mann passen - aber egal.
Ist wohl schwer abzuschätzen.
Aber selbst gesponne, selbst gestrickt und selbst gefilzt - das ist ja der Mega-Hammer!
LG von Renate