Freitag, 7. August 2009

Hostasämlinge

Gibt es bei mir heuer auch.
Ich habe schon im Jänner auf der Fensterbank ausgesät.
Die Schätzchen wachsen ja ziemlich langsam.

Dieser Sämling ist mein besonderer Liebling und zugleich Sorgenkind.
Ein Kind von Revolution. Von den dreien gestreiften ist nur dieser eine noch über.
Und der wächst sooo langsam,daß ich sehr Angst habe,ihn nicht über den Winter zu bringen.
Um den Hübschen wäre mir aber wirklich sehr leid.

Diese fünf Sämlinge sind die Schönsten der 47 Kinder von El Nino.
Auch nicht sehr groß,aber El Nino ist ja auch kein Riese.Man sieht schon bei vielen,daß sie bläuliche Blätter bekommen.
Und das ist das Kisterl mit den Sämlingen von links Francess Williams
und rechts Patriot
Da sind schon einige ganz schön Große dabei,aber halt nur grün.
Wegwerfen werde ich sie trotzdem nicht.Vielleicht sind die von Patriot ja sonnentauglich,dann kann man sie ja überall gut gebrauchen.
liebe Grüße
Frieda

Kommentare:

Planthunter hat gesagt…

Hallo Frieda
Ein tolles Ergebnis deiner Zucht,bislang hat mich von Hostasämlingen immer abgehalten das sie nicht sortenrein sind und auch jedes Jahr anders erscheinen können.....aber wenn ich deine kleinen hier sehe werde ich es auch mal ausprobieren zumal der Hostavirus (den ich hoffentlich weg habe)nicht auf Sämlinge übergeht....Hoffe das du alle gut über den Winter bekommst.Wünsche dir einen schönen Tag!LG Sandra

Anke hat gesagt…

Liebe Frieda,

wow das ist ja ein wunderbares Ergebnis, ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg mit den Hostasämlingen.

Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende und sende Dir liebe Grüße Anke

elko hat gesagt…

Hallo Frieda!
Wie machst du das, meine Hostas haben noch nie Samen gehabt.Falls heuer was bleibt wie lange bleibt der Same am Strauch und wann sät man die am besten.Gratulation für deine Ausbeute.
elko

Frieda hat gesagt…

Hallo Elko!

Es machen längst nicht alle Hostas Samen. Leider.
Und leider werden auch die meisten gesäten Hostas grün.

Bei Revolution hat man gute Chancen,daß man einen panaschierten Sämling erhält.
Leider setzt sie auch sehr wenig Samen an. Pro Stängel habe ich heuer 1 Kapsel dran. Das sind 6 Kapsel,wir werden sehen,was da rauskommt. Ich säe sie sicher wieder aus.
Das mache ich im Jänner auf der Fensterbank.Ich habe aber auch schon gelesen,daß man sie im Herbst im Freien säen kann.Sie gehen dann auch im Frühling auf.
Dann muss man aber höllisch auf die Schnecken aufpassen...

lg Frieda

Gudi hat gesagt…

Gratuliere, Frieda!
An diese Sache habe ich mich noch nie gewagt. Das lässt meine fehlende Geduld nicht zu ;-)
Viel Erfolg wünsche ich dir, hoffentlich, ach was, bestimmt bekommst du die Sämlinge gut über den Winter.
VLG Gudi

Margrit hat gesagt…

Hallo Frieda,
ich hab mal ein "Baby" geschenkt bekommen und sie ist jetzt schon groß.
In diesem Jahr hab ich ziemlich viele Samenkapseln. Aber lohnt es sich, wenn sie doch nur grün werden?
Viele Grüße
Margrit

Elke hat gesagt…

Hallo Frieda,
das habe ich ja noch nirgends sonst gelesen, dass jemand Hostas aus Samen zieht. Und das sieht bei dir doch sehr erfolgreich aus. Ich drück dir die Daumen, dass deine Schätzchen alle über den Winter kommen.
Herzlichen Gruß
Elke

Brigitte hat gesagt…

Auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen! Wie gut, wenn man manchmal in ganz unbekannten blogs liest!

Lieben Gruss, Brigitte