Montag, 8. Dezember 2014

Burgenländerkipferl

Heute gibts mal ein Rezept von mir.
Burgenländerkipferl gehören zu unserem Lieblingsgebäck. Vielleicht gibts ja in den weiten des WWW jemandem dem ich eine Freude mache mit dem Rezept. Und so habe ich heute Vormittag beim Backen ein paar Fotos geschossen.

So schauen die fertigen Kipferl aus.

Sie bestehen aus einem kalten geknetetem Germteig mit Nussfülle.

Hier das Rezept dazu:

Teig:
400g glattes Mehl
3 Dotter
250g Butter
1Pkg Trockengerm
6 Eßl.Milch
2 Eßl.Staubzucker
Salz !
Wichtig,- Germteig muss gut gesalzen werden. Pro 500g Mehl 1 Kaffeelöffel. Also ein gestrichener Teelöffel für die Masse.

Fülle:
2 Klar
150g Kristallzucker
150g Walnüsse gemahlen


Aus den Zutaten einen Teig kneten und kühl gut rasten lassen. (Über Nacht)
Dann in 4 Teile teilen und daraus 4 Platten auswalken, Messerrückendick,- meine wurden ca 36x26cm

Fülle zubereiten.
Dazu das Klar mit dem Kristallzucker über Dampf dickschaumig schlagen, dann die Nüsse unterrühren mit einer Palette gleichmässig auf die Teigplatten streichen.
Danach das Ganze mit der Palette der Länge nach strudelmässig zusammenklappen:

Die "Strudel" werden ca 7cm breit. Dann mit einem Krapfenausstecher Kipferl ausstechen.
Aufs Blech setzen ( nicht zu nah beinander) und backen. Aufpassen dass sie nicht zu dunkel werden.
 
   *schleck*
Die werden nicht alt bei uns.

Morgen Abend kommt die Strickrunde zu mir, da wird ganz gemütlich in der Stube gestrickt und getratscht. Und danach gibts Kaffee und Kuchen.
Diese gemütlichen Stricktreffs machen wir schon sehr lange und wir freuen uns jedes Jahr schon wenns Ende November wird und wir uns wieder wöchentlich zusammensetzen. Jede Strickerin lädt einmal alle zu sich, so vergeht der Winter rascher.  Man lernt neue Rezepte kennen, neue Strickmuster, redet über Gott und die Welt, es ist einfach schön.
Und eh man sichs versieht ist es März. Dann wird das Strickzeug wieder weggeräumt bis zum nächsten Herbst.  Einmal gehen wir noch mit Kind und Kegel Essen, damit die Männer auch mal mit von der Partie sind. *g*

lg Frieda

Kommentare:

Brigitte hat gesagt…

Erst mal danke für das Rezept. Ich nehme es gerne mit! Zwar bin ich schon fertig mit dem Backen, aber u. U. mache ich diese Kipferl noch, schon weil ich neugierig bin auf das Ergebnis.

Das ist ein schöner Brauch, den ihr Strickerinnen da pflegt. Gemeinsam macht es mehr Freude, man lernt was dazu, tauscht sich aus.

Wünsch euch viel Spaß dabei!

Lieben Gruß, Brigitte

Friederike hat gesagt…

von diesen Kipferln hab ich schon öfter gehört, bei deiner Anleitung kenne sogar ich mich aus ;-)
danke, lg

Frieda hat gesagt…

Gerne Brigitte, hab ich Dich neugierig gemacht ? ;-)
Diese Kipferl sind eigentlich kein klassisches Weihnachtsgebäck, wir essen sie das ganze Jahr über gerne.

Ja, diese wöchendlichen Treffen sind wirklich nett. Wir wohnen ja am Land, unser Hof überhaupt in Einzellage, da kann man nicht einfach mal so ein Tratscherl übern Zaun machen. Aber was wir im Sommer versäumen das holen wir im Winter dann nach. *lach*

lg Frieda

MarieSophie hat gesagt…

Da ich auch gerne Hefegebäck mache, freue ich mich etwas Neues kennen zu lernen. Das werde ich bald mal ausprobieren. Toll finde ich auch Eure Strickabende. Vor vielen Jahren wohnte ich in einer Ortschaft wo das auch gemacht wurde. Dort hieß es Spinnabend. Da nicht alle Frauen ein Spinnrad hatten wurden verschiedene Handarbeiten (auch klöppeln) gemacht oder sogar die Flickwäsche erledigt.
Eine schöne Adventszeit wünscht Dir Marie

Anette Ulbricht hat gesagt…

Für mich ein ganz neues Heferezept, das ich gern mitnehme.

So eine gemütliche Strickrunde haben wir hier im Dorf auch. Wir stricken das ganze Jahr über alle vierzehn Tage. Ich bin erst seit fünf Jahren dabei, die Gruppe gibt es aber schon vierzig Jahre.
Wir treffen uns immer im Rathaus, ehrlich.
Der Ortsbürgermeister hat den Raum vor Jahrzehnten zur Verfügung gestellt und so ist es geblieben.

Noch einmal danke für das Rezept und liebe Grüße,
Anette

Ein Dekoherzal in den Bergen hat gesagt…

MEI de LECKEREIN schaun ja oberlecka aus,,,
aber des mit da STIRCKRUNDE find i nooooooo liaba..
mei des dat ma gfalln..
mol schaun wenn i do dafür gewinnen kann,,,
hob no an feinen TOG
bis bald de BIRGIT

Nate hat gesagt…

Sind zwarnet meine Lieblingskekse... aaaber die Fotostrecke ist suer und sehr gut erklärt... wir haben heute gekekselt.. look at my blog..hihi... guate Nocht mum lg aus dem Tal ...

Tante Mali hat gesagt…

Liebe Frieda,
hmmm, die sehen großartig aus. Da würde ich doch jetzt am allerliebsten gleich eines zum Frühstück essen!
Hab eine feine Zeit
Elisabeth

Margit hat gesagt…

Schöne Idee, deine Strickrunde! Da würde ich auch gerne kommen - leider bist du ja nicht grade um's Eck.
Mit der Bäckerei kannst du mich nicht ganz so begeistern, wir sind keine besonders begeisterten Keksesser. Aber macht nix, spart Arbeit und Kalorien;-)
Liebe Grüße, Margit

Dani hat gesagt…

Sehr nette Idee, die Strickrunde!
Bisher kenne ich nur Leserunden, worüber auch schon einige Bücher veröffentlicht worden sind. Aber im Prinzip sehr ähnlich.
Weihnachten ist zwar vorbei, aber die Kipferl werde ich auch ausprobieren. Danke für das Rezept!
Lg Dani